Tai Chi Chuan

 

Meditation in der Bewegung zur Stärkung des Körpers und Beruhigung des Geistes.

 

Probetraining kostenlos und unverbindlich!

Dornbirn:

Mo 19:00 - 20:15 Uhr

Feldkirch:

Mi 18:45 - 20:00 Uhr

Bregenzerwald:

Di 18:45 - 20:00 Uhr

Tai Chi Chuan oder Tai ji quan hat seinen Ursprung in China. Es wird auch als Meditation in der Bewegung bezeichnet. 

In der Tai Chi Bewegungsform strebt man nach der Einheit von Himmel, Mensch und Erde. Jede Bewegung resultiert demnach aus der Ausgewogenheit zwischen Yin und Yang, so dass z. B. mit dem Öffnen stets ein Schließen einhergeht. 

 

Das Training gliedert sich in drei Teile: Aufwärmteil, Formen und Meditation. Im Aufwärmteil wird begonnen die körperliche Haltung zu optimieren, es werden Schritte und Stellungen geübt. Die Formen: Der langsam ausgeführte Bewegungsablauf verbindet die verschiedenen Bewegungen zu einer fließenden Form, die eine positive Wirkung auf unser Gesamtbefinden hat. Meditation oder Qi Gong Übungen bilden den Abschluss des Trainings. 

 

Die Übungsformen.

Unterrichtet werden die alten traditionellen Yang Formen wie: 37er Yang, 64er Yang, Schwert, Säbel und Fächer Form. 

Es wird ein Ganzjahrestraining angeboten, oder es können mehrmals im Jahr Kurse besucht werden. 

 

Es heißt, dass Tai Chi Chuan uns den Geistfrieden eines Weisen, die gesundheitliche Robustheit eines Holzfällers und die Gelenkigkeit eines Babys gibt. Tai Chi Chuan kann von jedem Interessierten in jedem Alter besucht werden.