Eskrima

 

Stock-und Waffen Kampfkunst

 

Probetraining kostenlos und unverbindlich!

Dornbirn:

Di 17:30 - 18:30 Uhr (Kinder 9 - 14 Jahre)

Do 19:00 - 20:15 Uhr

Feldkirch:

Mo 20:30 - 21:45 Uhr

Do 17:15 - 18:15 Uhr (Kinder 9 - 14 Jahre)

Schaan (LI):

Di 20:45 - 22:00 Uhr

Do 17:00 - 18:00 Uhr (9-14 Jahre)

Eskrima, Kali oder Arnis sind die Überbegriffe für die philippinischen Kampfkünste. Das TAO KUNG FU Eskrima hat seinen Ursprung im Doce Pares und Modern Arnis. Es sind Waffensysteme, die ihren Ursprung auf den Philippinen haben und wegen ihrer Effektivität bekannt sind.

 

Es werden Techniken trainiert zur Verbesserung der Koordination, Beweglichkeit und Schlagkraft mit Stöcken, Schwertern und kurzen Messern. TAO KUNG FU Eskrima ist geeignet für Frauen und Männer jeden Alters, die eine klar strukturierte Waffenkampfkunst suchen, mit der Idee, sich gegen einen Waffenangriff mit oder ohne Waffe tatkräftig verteidigen zu können. Durch das regelmäßige Training entsteht Selbstsicherheit und Freude an der Bewegung.

 

Das Training beginnt mit dem Aufwärmteil, es werden verschiedene Schlagkombinationen mit einem oder zwei StŸcken trainiert, um die Koordination und Schlagkraft zu verbessern. Im Partnertraining werden Block-, Gegenangriff- und Entwaffnungstechniken mit einem oder zwei Stöcken erlernt. Der klassische Teil lehrt uns, den Umgang mit einer schneidenden Waffe, wie Schwert oder Säbel. Jetzt ist der Stock nicht mehr ein Stock sondern wird zur Klinge. Den Abschlussteil bildet das kurze Messer. Eine Waffe, die lebensgefährliche Verletzungen verursachen kann. Darum wird bei TAO KUNG FU Eskrima schon sehr früh die Verteidigung gegen diese Waffe geübt. 

 

Das Eskrima System.

Eskrima gliedert sich in Modern, Klassisch, Messer, Formen und Waffenlos. Im Modern wird der Stock als Stock (Schirm, Zeitung, Stuhlbein usw.) geführt. Im klassische Teil wird der Stock zur Klinge, es werden vor allem Schneid- und Stichtechniken angewendet. Das Formentraining steigert die Koordination und die Raum-Lage-Wahrnehmung. Im waffenlosen Teil werden die erlernten Techniken mit dem Stock nun ohne Waffe angewendet.

 

Die Kampfkunst Eskrima verbindet die philippinische Kultur von Freude, Gelassenheit und Tanz mit effizienter Selbstverteidigung. 

Training


xxx


xxx